Finn Reimers
Privatpilot || Videos | Fotos | Musik

Über mich

Hallo,

mein Name ist Finn Reimers und ich bin der Inhaber dieser Website. Wie Du sicherlich schon bemerkt hast, bin ich ein leidenschaftlicher Flieger und verbinde dieses Hobby mit meinen anderen Hobbys, dem Drehen von Videos, Fotografieren und Komponieren.



Die Fliegerei

Interesse

Bevor ich mit dem Fliegen anfing, hatte ich tatsächlich leichte Flugangst. Als wir 2010 nach Ägypten flogen, hatte ich einige Tage davor damit zu kämpfen und fing an, mir alle Folgen von "Mayday - Alarm im Cockpit" anzusehen. Man möchte jetzt meinen, dass sich das Anschauen von Flugzeugkatastrophen so kurz vor einem Flug nicht positiv auf Flugangst auswirkt, doch bei mir war das tatsächlich der Fall. Ich lernte dort einiges über Flugzeuge und wie sie Funktionieren, was mein Interesse an der Luftfahrt weckte.

Überzeugung

Dieses Interesse blieb weiterhin bestehen, bis ich 2011 bei der Projektwoche meiner Schule in die Gruppe "Über den Wolken" kam. Das war das Beste, was mir passieren konnte. Denn dort waren wir eine Woche lang bei uns am Flugplatz Uetersen und lernten alles einmal kennen. An einem der Tage waren wir auch bei den Segelfliegern zu Gast, die uns den Sport vorstellten und auch klarmachten, dass es garnicht viel Geld benötigt, um mit dem Fliegen anzufangen. Das blieb bei mir hängen.



Beginn

Ein Jahr später, am 01.08.12, fing ich mit meiner Ausbildung zum Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik an. Dies nutzte ich dann als Gelegenheit, mit meiner Pilotenausbildung im Segelflug zu beginnen, die ich nun mit meiner Vergütung finanzieren konnte. Am 01.09.12 trat ich also beim Segelflugclub Uetersen ein und machte meine ersten Flüge. Von dort an war das Fliegen ein fester Bestandteil meines Lebens und war nicht mehr wegzudenken. Ich fand mich auch im Verein gut zurecht. Ich fand viele neue Freunde und es war immer eine tolle Gemeinschaft, wegen der allein ich schon an so manch schlechteren Tagen dort war. 

Der Pilotenschein

Zwei Jahre später, am 13.09.14, war es dann endlich soweit und ich bestand meine Prüfung für die SPL (Sailplane Pilot Licence), den Segelflugschein. Darauf folgte dann gut ein Jahr später die Berechtigung für Motorsegler. Des Weiteren noch die Kunstflugberechtigung, Schleppberechtigung von Segelflugzeugen mit Motorseglern und die Ausbildung zum Segelfluglehrer. Schließlich habe ich dann im Sommer 2020 noch mit dem Privatpilotenschein (PPL) gemacht, der mich berechtigt, sämltiche Motorflugzeuge zu fliegen.



Der Reiz am Fliegen

Das Segelfliegen bietet mit dem Streckenflug und dem Kunstflug zwei Gebiete, die jede Menge Herausforderungen bieten. Beim Streckenflug versucht man, an Tagen mit schönem Wetter möglichst weite Strecken von mehreren hundert Kilometern zurückzulegen -ohne Motor-. Dazu nutz man die Energie von thermischen Aufwinden, die sich meist durch Cumuluswolken oder auch Schäfchenwolken oder Schönwetterwolken erkennbar machen. Es ist ein großartiges Gefühl nach einem langen Flug wieder den Flugplatz zu erreichen, was aber nicht immer gelingt. Ab und zu endet die Reise auf einem Acker.


Beim Kunstflug besteht die Herausforderung darin, die Figuren zu beherrschen und möglichst sauber zu fliegen. Dazu gehört viel Übung und die Kontrolle über den eigenen Magen. Wer also gerne Achterbahn fährt, ist hier gut aufgehoben.

Ich mache beides gerne aber nicht sehr intensiv, da oft die Zeit fehlt.

Der Reiz am Motorflug ist der, dass man sehr flexibel fliegen kann, da man keine Helfer benötigt, um in die Luft zu kommen. So kann man sich mal eben nach Feierabend in den Flieger setzen und eine Runde über Hamburg drehen. Auch für Ausflüge auf eine Insel oder zu Freunden weiter weg eignet es sich sehr gut. Dafür sind die Kosten natürlich höher. Nimmt man jedoch Gäste mit, kann man sich die Kosten teilen. 

Spyderglider Productions

Auf dem Flugplatz lernte ich auch Jonathan Steinhoff und Robert Martens kennen. Wir sind bis heute sehr gut befreundet und leiten zusammen die Seite "Spyderglider Productions". Dort teilen wir unsere Erlebnisse vom Fliegen anhand von Videos und Fotos. In letzter Zeit ist die Produktion ein wenig eingeschlafen, da uns allen die Zeit fehlte. Ich hoffe, dass unsere Aktivität in naher Zukunft wieder steigt. Schau doch mal auf unserer Facebookseite vorbei :)



Ich hoffe, Du hast viel Spaß beim Durchschauen meiner Seite und es wäre schön, ein kleines Feedback in Form eines Eintrags im Gästebuch zu bekommen :)


Gruß

Finn